Karin Witt

Produkt: Jobcoaching, Gründungsberatung


Coaching-Sprache(n): Deutsch


Coaching-Ausbildung/Zertifizierungen: Coachingausbildung für Mediatoren (siehe Lebenslauf)


Branchen-Expertise: Beratung/Coaching, Dienstleistungen, Energie, Event/Freizeit, Gastronomie/Hotel, Gesundheit/Pflege, Handel/Vertrieb, Handwerk, Kunst/Design, Kultur/Geisteswissenschaften, Marketing/Kommunikation, Wellness/Fitness

1. Was qualifiziert Sie als Coach/Trainer?

Ich bin den Weg selbst gegangen. Als Rechtsanwältin war ich von Anfang an selbständig. Die Entscheidung, nicht immer mit Streit zu tun zu haben, hat mich nach ein paar Jahren zur Mediationsausbildung gebracht. Nach der daran anschließenden Coachingausbildung habe ich mich nach der Elternzeit erneut selbständig gemacht, mit der Unterstützung eines Gründungscoachings. Seitdem bin ich überzeugte Selbständige und entwickle mein Angebot ständig weiter. Dazwischen hat mir das Leben immer wieder zum Teil sehr extreme Herausforderungen gestellt, die ich als Unternehmerin und Familienmanagerin immer in meinem eigenen Tempo gemeistert habe. Nach wie vor versuche ich alles, so gut es geht unter einen Hut zu bekommen. Manchmal freue ich mich über neue Herausforderungen, denn es kommt ja sowieso immer irgendwas anderes und ich habe gelernt, es geht immer weiter, wenn man nicht stehen bleibt. Inzwischen habe ich über 500 Gründer begleitet und bin Expertin für das Thema Gründung. Ich freue mich auf jedes neue Gründungsvorhaben.

2. Welche messbaren Ergebnisse haben Sie gemeinsam mit Ihren Klienten erreicht und was zeichnet Sie aus?
Wer zu mir in die Gründungsberatung kommt, geht mit neuem Wissen und viel Klarheit aus der Beratung. Zusammen überprüfen wir die Idee. Um die Tragfähigkeit zu beurteilen, muss ich die Idee und das Konzept verstehen. Dazu stelle ich viele Fragen, die den Gründer dazu bringen nochmal intensiver über einzelne Punkte nachzudenken. Das bringt sehr viel Klarheit, insbesondere bei schwierigen Punkten, an denen man alleine nicht konkreter wird bzw. Fragen offen bleiben. Das schönste Gefühl ist es, wenn der Gründer nach der Beratung super vorbereitet und mit Klarheit für seine nächsten Schritte die Beratung beendet, die Unternehmen dann zum Beispiel vor Ort oder im Online-Auftritt zu sehen, wie sie wachsen und evtl. in den Wachstumsphasen nochmal als Mentorin angesprochen zu werden.
3. Was erfüllt Sie an Ihrem Job am meisten?
Menschen bei der Verwirklichung ihrer Träume zu begleiten.
4. Was sagen Ihre Klienten über Sie?
Meine Klienten sind dankbar für die Unterstützung, Strukturierung, kritische Fragen, Zugewinn an eigener Klarheit, Input zu vielen formalen Fragestellungen, Empathie, Mitdenken und vieles mehr.
5. Worauf sind Sie besonders stolz, wenn Sie an Ihre Karriere denken?
Dass ich immer wieder weiter gegangen bin und den nächsten Schritt oder die nächste Veränderung gewagt habe, trotz allem, was scheinbar dagegen sprach. Ich habe nie meinen Traum aus den Augen verloren, ihn immer weiter verfeinert und bin jetzt angekommen – ich tue was ich liebe und freue mich über jeden Unternehmer, der nach unserer Zusammenarbeit strahlt.
6. Welche Möglichkeiten bietet ein individuelles Coaching – und wo stößt man eventuell an Grenzen?
Dur ein individuelles Coaching können wir alle deine Fragen und Themen ganzheitlich betrachten, in deinem Tempo arbeiten und alle deine Bedürfnisse berücksichtigen.
7. Woran erkennen Sie einen guten Coach?
Ein Coach ist der Experte für den Prozess. Manchmal ist es sogar besser, wenn der Coach von der Branche des Unternehmens keine Ahnung hat. Er muss mehr Fragen stellen, um alles zu verstehen. Der Gründer erhält so Klarheit für die Kommunikation mit seinen zukünftigen Kunden (die sind evtl. auch nicht alle Experten für die Branche des Unternehmers). Außerdem sind für mich Empathie, Ehrlichkeit, Individualität im Coaching und Authentizität besonders wichtig. Es geht eben gerade auch darum, ein ehrliches, objektives und kritische Feedback in der Gründungsphase zu bekommen, um vermeidbare Fehler zu erkennen und nicht ungesehen in die Schuldenfalle zu laufen.
8. In Ihren eigenen Worten: Was macht ein Coach?
Ein Coach begleitet und unterstützt den Coachee auf seinem Weg.

Standort

deutschlandweit online
Präsenz in: Lüneburg

Berufsausbildung und Berufserfahrung:

Rechtsanwältin, Mediatorin, Coach, Change Manager, Prozessbegleiter für Organisationen

Persönliche Interessen

AVGS-Coaching-Anfrage für Karin Witt

Wir leiten Ihre Daten an Karin Witt weiter, damit sie sich schnellstmöglich mit einem Terminvorschlag für ein unverbindliches Erstgespräch bei Ihnen melden kann. Welches AVGS-Coaching-Anliegen haben Sie?





    Ich willige in die Verarbeitung meiner oben angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke des Erhalts von Informationen zu Coachings ein. Meine Daten werden ggfls. zur Kontaktaufnahme an die zu vermittelten Coaches weitergegeben. Die weiteren Informationen zur Verarbeitung meiner Daten habe ich zur Kenntnis genommen. Ich bin mir bewusst, dass ich die erteilten Einwilligungen jederzeit telefonisch oder mit einer formlosen Mitteilung per E-Mail an info@beratungsgesellschaft-willkomm.de widerrufen kann.